Folgen von SARS-Cov-2 im Offenen Vollzug Berlin (OVB)

Insassen des geschlossenen Vollzugs bei denen die Voraussetzungen für Lockerungen erfüllt sind werden schneller in eine Justizvollzugsanstalt des Offenen Vollzuges Berlin verlegt. Die Insassen des OVB, die bereits Arbeit und eigenen Wohnraum hatten, bekamen Langzeitausgang, um nicht jeden Tag in den OVB zurückzukehren. So soll die Infektionsgefahr im OVB verringert werden.

Angebote im Justizvollzug – SARS-Cov-2-Eindämmungsmaßnahmen

Seit dem 25.03.2020 haben alle Berliner Justizvollzugsanstalten Maßnahmen ergriffen, um Infektionen mit SARS-Cov-2 zu vermeiden. Die erste Anstalt war die JVA Moabit. Diese Maßnahmen sind uneinheitlich und teilweise auch widersprüchlich in den einzelnen Haftanstalten, beinhalten aber in erster Linie das Aussetzen der Besuche für die Gefangenen, außer in der JVA Heidering, in der der Zugang … Weiterlesen

Die JVA Moabit ist ein Geheimnisvoller Ort

Der RBB hat in seiner Serie „Geheimnisvolle Orte“ über die JVA Moabit berichtet. In dieser Dokumentation im RBB in der Reihe „Geheimnisvolle Orte“ bieten sich seltene Einblicke in die JVA Moabit und Geschichten zu deren Geschichte. Leider nur bis zum 28.01.2020 in der Mediathek: https://www.rbb-online.de/geheimnisvolle_orte/videos/das-gefaengnis-moabit.html

Urteil: Freiheitsstrafe – und dann?

Für Menschen ohne Hafterfahrung ist es schwer sich vorzustellen, wie die Zeit für verurteilte Straftäter nach dem Gerichtsurteil aussieht. Nachdem ich mich nun seit über einem Jahr mit diesem Thema beschäftige, möchte ich hier im Blog der AG-Haft des Mann-O-Meter e.V. eine Serie von Beiträgen starten, die über die Gesetzlichen Vorschriften zum Vollzug von Freiheitsstrafen, … Weiterlesen

2. Ehrenamtler-Infoabend am 05.08.2019 von 19:30 bis 20:30 Uhr im Mann-O-Meter

Nach dem großen Interesse an dem ersten Ehrenamtler-Infoabend im Mai 2019 wird es am 05.08.2019 von 19:30 bis 20:30 Uhr erneut die Möglichkeit geben, sich über die ehrenamtliche Mitarbeit im Mann-O-Meter  zu informieren.   Besonders die AG Haft des Mann-O-Meter e.V. sucht derzeit neue ehrenamtliche Mitarbeiter, die schwule und bisexuelle Inhaftierte in den Berliner Vollzugsanstalten … Weiterlesen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Konversationstherapien verbieten

Endlich ist es so weit: Eine Kommission aus 46 Vertretern aus Politik und Wissenschaft beim Bundesgesundheitsministerium hat die Anforderungen für ein wirksames Verbot von sogenannten Konversionstherapien vorgelegt. Gemäß der Pressemitteilung des Bundesgesundheitsministeriums vom 11. Juni 2019 ist ein Verbot Konversionstherapien aus medizinischer Sicht geboten und rechtlich möglich. Untermauert wird dieses Ergebnis durch zwei wissenschaftliche Gutachten: … Weiterlesen

U-Haft: Entlassung wegen gestiegener Anzahl Inhaftierter und deren Verweildauer

Die Anzahl der Berliner Untersuchungshäftlinge ist zum Stichtag 31.08.2018 gegenüber den Zahlen aus dem August 2014 um 43 % auf 799 gestiegen. Durch die dadurch resultierende stärkere Belastung der Gerichte stieg die Zahl der Untersuchungshäftlinge, die länger als ein halbes Jahr auf ihr Urteil warten müssen gegenüber 2014 um 25 %. Die Auswirkungen dieser Entwicklung … Weiterlesen

Ehrenamtliche Mitarbeit

Die AG Haft des Mann-O-Meter e.V. sucht derzeit neue ehrenamtliche Mitarbeiter. Die Gruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, schwule und bisexuelle Inhaftierte in den Berliner Vollzugsanstalten persönlich zu betreuen. Wir informieren generell über das schwule Leben, Informieren zur Prävention von HIV/STI-Infektionen, versorgen Inhaftierte mit Broschüren und Magazinen, um so einen Kontakt zur schwulen Szene … Weiterlesen

Eine JVA-Mitarbeiterin berichtet von ihrem Alltag

Lebendkontrolle, Aufschluss, Raumkontrolle und Familienbesuch: der spannende und herausfordernde Alltag einer JVA-Mitarbeiterin ist auf spiegel-online.de nachzulesen: https://www.spiegel.de/karriere/jva-mitarbeiterin-ich-habe-taeglich-mit-schwerverbrechern-zu-tun-a-1263320.html  

Frühlingsbasar im Shop der JVA Tegel

Auch in diesem Jahr wird es im Shop der JVA Tegel einen Frühlingsbasar geben. Am Sonnabend 13.04.2019 wird es in der Zeit von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr wieder verschiedene Produkte aus den 12 Betrieben der JVA Tegel geben, in denen rund 580 Inhaftierte beschäftigt sind: Backwaren Geschenkartikel Glasdesign Metallbauarbeiten Blumengestecke Büromöbel Polsterarbeiten Buchbinderarbeiten Beim … Weiterlesen