Drogen im Berliner Knast

Viel wird Spekuliert und viel ist unklar hinsichtlich Drogenkonsum im Knast.

Zur Entmystifizierung tragen wohl diese Tatsachen bei:

  1. Im Berliner Gefängnis Heidering ist ein externer Küchenmitarbeiter als mutmaßlicher Drogenkurier enttarnt worden. Am Morgen des 29.05.2021 kontrollierten Wachleute gegen 5.20 Uhr den Rucksack des Mannes vor Dienstbeginn. Sie fanden Tüten mit 222 Gramm Marihuana, 635 Gramm Haschisch, 39 Gramm unbekannten Tabletten, 11 Gramm Tilidin, 114 Gramm eines kristallinen Pulvers sowie 4 Ampullen Testosteron, Kanülen, mehrere Handys, Ladezubehör und Sim-Karten. (Quelle: rbb Abendschau, 29.05.2021, 19:30 Uhr)

  2. Sichergestellte Betäubungsmittel (in Gramm) im Berliner Justizvollzug im Jahr 2020 (Quelle: Präsentation über den Justizvollzug im Rahmen der Pressekonferenz am 29. Januar 2021)

    zum vergrößern bitte auf das Bild klicken

Erschreckend? Oder nur realistisch?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.